Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in menu_set_active_trail() (Zeile 2405 von /mnt/web009/c2/66/5351866/htdocs/jgbm/deutschland/includes/menu.inc).

Willkommen in Tübingen

Die Junior GBM Tübingen ist eine von momentan 25 Stadtgruppen, die in der bundesweiten Junior GBM organisiert sind. Wir in Tübingen haben derzeit 23 aktive Mitglieder – vom Bachelorstudenten bis zum Doktoranden. Unsere Mitglieder kommen aus den Fachdisziplinen Biochemie, Biologie, Bioinformatik und Pharmaceutical Sciences & Technologies.

Seit Oktober 2015 sind wir zudem auch eine Stadtgruppe im Verband für Biologie, Biowissenschaften & Biomedizin in Deutschland, zu dem auch die GBM als Fachgesellschaft gehört.

 

 

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, durch Exkursionen zu wissenschaftlichen Institutionen und in die Industrie die verschiedenen Einstiegsmöglichkeiten in das Berufsleben aufzuzeigen. Über die Organisation von Seminaren und Workshops wollen wir die Möglichkeit geben, sich die für das Berufsleben nötigen Soft Skills anzueignen.

Interesse geweckt? Über weitere Mitglieder und Gäste auch aus anderen biowissenschaftlichen Bereichen würden wir uns sehr freuen. Melde Dich doch einfach per E-Mail, besuche uns auf Facebook oder schau bei unserem nächsten Treffen oder der nächsten Veranstaltung vorbei!

 

Masterpreis 2018

Die GBM schreibt in Kooperation mit uns 2018 einen Preis für die beste Masterarbeit im Bereich Biochemie und Molekularbiologie aus.Hier finden sich der Kriterienkatalog für eine gültige Bewerbung für den GBM Masterpreis 2018 an der Universität Tübingen, sowie das ausgefüllte, bei der jGBM Tübingen analog oder elektronisch einzureichende Bewerbungsformular:

Kriterienkatalog

Bewerbungsformular

 

Um eure Masterarbeit offiziell einzureichen, schickt sie und das unterschriebene Bewerbungsformular bitte an folgende Email-Adresse:

masterpreis.tuebingen@junior-gbm.de

 



Berichte

Seminar „Gründen in den Naturwissenschaften“

Herr Dr. Oliver Pötz, CEO und Gründer des Biotech-Unternehmens SIGNATOPE hielt am 29.01.2019 einen Seminarvortrag über die Gründung seiner Firma. In einer interaktiven Gesprächsrunde erfuhren wir so seine Beweggründe und erhielten Einblicke in die Risiken und Möglichkeiten des naturwissenschaftlichen Gründens. Das Seminar deckte eine große thematische Vielfalt ab. Neben allgemeinen Themen wie die Finanzierung oder rechtlichen Hintergründen, wurden auch speziellere Aspekte, wie den Teamaufbau und den richtigen Zeitpunkt für das Gründen besprochen.

Wir möchten uns für das äußerst interessante und detaillierte Seminar herzlichst bei Herrn Pötz bedanken!

Besuch der jGBM Tübingen bei Boehringer Ingelheim, Biberach

Einblicke in Industrie und Forschung abseits des gewohnten Universitätsalltags zu ermöglichen, ist neben dem Vernetzen naturwissenschaftlicher Studenten und jungen Wissenschaftlern, einer der Hauptschwerpunkte der Tübinger jGBM. Zu diesem Zweck besuchten wir Mitte Januar 2019 den Pharmakonzern Boehringer Ingelheim am Standort Biberach. Insgesamt zehn Teilnehmer machten sich auf den Weg um pünktlich um zehn Uhr an den Werkspforten von Frau Dr. Dorothea Gäbler und einem Tübinger jGBM Alumnus herzlich in Empfang genommen zu werden. Die Tour startete mit einer kleinen aber anekdotenreichen Führung über das Werkgelände und darauffolgendem Vorstellungsvortrag über das Unternehmen.

Boehringer Ingelheim wurde 1885 als chemische Fabrik gegründet und begann 1895 die biotechnische Produktion von Milchsäure. 1915 startete die pharmazeutische Produktion. Heute ist Boehringer Ingelheim ein weltweit agierendes Unternehmen, welches am Standort Biberach hauptsächlich die Forschung und Entwicklung sowie die biotechnologische Produktion beherbergt.

Nach all diesen Informationen bot sich beim gemeinsamen Mittagessen in der Werkskantine die Gelegenheit zum persönlichen Austausch und zu anregenden Diskussionen über Karriere und Wissenschaft.Im Anschluss wurde uns in einem weiteren interessanten Vortrag der Weg einer Produktidee „from mind to market“ präsentiert. Nahtlos anknüpfend besichtigten wir die Labore der Abteilung Prozeßentwicklung und konnten uns so einen Überblick über die angewandten Methoden und die Laborausstattung in der Pharmaindustrie verschaffen. Bei Kaffee und Gebäck konnten die Impressionen aus den Laboren ausgetauscht und Fragen zu Einstiegsmöglichkeiten, dem Alltagsleben bei Boehringer Ingelheim und zur Machbarkeit von Abschlussarbeiten gestellt werden. Zum krönenden Finale der Besichtigung wurden wir durch das Gebäude der biotechnischen Produktion geführt und konnten die beeindruckende GMP-konforme Produktionsanlage betrachten. Neben Informationen zur Leistungsfähigkeit der Anlagen wurden uns auch Schwierigkeiten in der Herstellung von Biopharmaceuticals erläutert.

Wir bedanken uns herzlich beim Team von Boehringer Ingelheim für den interessanten Tag, die Möglichkeit der ausgiebigen Besichtigung und der Beantwortung unserer Fragen, sowie bei Dr. Frederik Weiß welcher an der Organisation und Kontaktaufnahme beteiligt war.

GBM Lecture

Prof. Jan Riemer von der Universität Köln hielt am 17.12.2018 seinen Vortrag „Cytosolic regulation of mitochondrial biogenesis“ im Rahmen der GBM Lecture in Tübingen. Der Tag begann nachmittags um 15:20 Uhr mit Prof. Riemers Ankunft am IFIB in Tübingen. Nach einer kurzen Begrüßungs- und Vorstellungsrunde startete das Tagesprogramm mit einer Diskussionsrunde mit der AG Rapaport.Um 17:00 Uhr startet die GBM Lecture mit der feierlichen Verleihung des GBM Masterpreises Tübingen an Lena Grass durch Prof. Ralf-Peter Jansen. Frau Grass präsentierte nach Entgegennahme des Preises ihre Masterarbeit in einem Kurzvortrag. Sie skizzierte dabei den Verlauf ihres Projektes, dass die Strukturaufklärung neuer RNA-Helicasen zum Ziel hatte.

Im direkten Anschluss folgte Herr Riemers Vortrag mit schätzungsweise 60 Zuhörern. Der Vortrag wurde von uns eingeführt mit einer kurzen Vorstellung der GBM, der jGBM Tübingen und Werbung für die nächste Runde des Masterpreises. Prof. Riemers Vortrag bot einen spannenden Einblick in die Komplexität der Regulierung mitochondrialen Proteinimports. Während des Vortrags hatten die Zuhörer Gelegenheit, sich über die GBM mittels ausgelegter Flyer und Kulis zu informieren.

Sowohl die Fragerunde nach dem Vortrag bei Brezeln und Getränken als auch das Abendessen im Restaurant Neckarmüller in Tübingen lieferten Studenten und den Mitgliedern der jGBM eine einzigartige Möglichkeit, mit Prof. Riemer ins Gespräch zu kommen. Prof. Rapaport, beim Vortrag anwesend als Zuhörer, erweiterte unsere Runde zum Abendessen hin und machte die Fragerunde umso spannender. Wir verabschiedeten Professor Riemer abends und nach Übernachtung im Hotel „Domizil“ kehrte er am nachfolgenden Tag zurück nach Hause. Besonders positive Rückmeldung erhielten wir von Prof. Riemer über die GBM und deren Unterstützung solcher Veranstaltungen wie die GBM Lecture.

 

 

Kontakt

Neugierig geworden? Dann melde Dich doch bei uns oder besuche uns auf Facebook!

Vorstand des Sommersemesters 2017 (v.l.n.r.):

Sprecher: Tobias Meisinger
Sprecher: Tobias Leonhardt
Schriftführer: Caren Linnemann
Kassenwart: Linus Wiora
Öffentlichkeitsarbeit: Viktoria Anselm